0371- 3552044 | Limbacher Str. 193 | 09116 Chemnitz info@kuechenstudio-janthur.de

Stylische Nischenrückwände

verleihen Küchen ein persönliches Design

Wer sich eine brandneue Küche anschafft, der denkt zuerst an Schrankfronten, Arbeitsplatten und Elektrogroßgeräte. Die Nischenrückwand war bereits lange Zeit weniger bedeutend. Der Fliesenspiegel war die Norm. Dank neuster Materialien und Fertigungsmethoden gibt es heute eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die Wandfläche zwischen Unter- und Oberschränken zu designen. Denn die Rückwand ist ausgesprochen mehr als nur ein Spritzschutz.

Mittlerweile sind vor allem Nischenrückwände aus Glas oder Acryl gefragt. Bei beidem handelt es sich um überaus robustes Sicherheitsglas, das individuell zugeschnitten wird. Demzufolge hat die Rückwand keinerlei Fugen oder Nähte, was nicht nur optisch toll ist, sondern auch sehr hygienisch ist. Unerheblich ob Wasserflecken, Fettspritzer oder Soßenreste – mit einem Wisch ist alles verschwunden.

Nischenrückwände aus Glas oder Acryl mit Druckmotiven

Überwiegend sind bei Glas- und Acrylrückwänden bezüglich der Gestaltung keinerlei Grenzen gesetzt.  Zur Verfügung stehen sie in zurückhaltenden Farben, was simpel und schick wirkt, oder in auffälligen Farbtönen wie einem modernen Grün, plakativem Rot oder kaltem Blau. So kann man präzise Akzente setzen. Noch begehrter sind jedoch Motivwände, die für Energie in der Küche sorgen und ein echter Blickfang sind.

Eine Vielzahl der Hersteller, haben  jede Menge an Standardmotive zur Auswahl. Dabei dreht es sich hauptsächlich um klassische Küchenmotive wie Früchte, Gewürze oder Kaffeebohnen. Doch auch Landschaften und andere Naturmotive wie Pflanzen und Blumen sind begehrt. Wer das erforderliche Kleingeld aufweist, kann sich auch ein ganz einzigartiges Motiv drucken lassen.

Nischenrückwände aus Acryl sind stabil, strapazierfähig und pflegeleicht. Darüber hinaus sind sie hitzebeständig, was rund um den Herd besonders von Bedeutung ist. Zusätzlich lassen sich diese Rückwände hervorragend um ein Beleuchtungssystem mit energieschonenden LED ergänzen, was in der Küche für die passende Atmosphäre sorgt. Die Farbwahl kann dabei häufig auf die aktuelle Stimmung optimiert werden.

Edelstahl für Spezialisten, Holz für Naturfreunde

Unter anspruchsvollen Hobbyköchen sind Metallrückwände eine angesehene Variante. Sie bringen einen Hauch von Profiküche nach Hause und sind sehr pflegeleicht. Die sterile Optik, die Edelstall oder Aluminium rüberbringen, muss man jedoch mögen. Aluminium lässt sich nebenbei bemerkt ebenso gut mit Motiven bedrucken.

Holz ist bereits seit einiger Zeit wieder verstärkt im Trend und erobert sich fast alle Bereiche in der Wohnung zurück. Immer mehr Küchenbauer haben deshalb auch Nischenrückwände aus Holz im Sortiment. Das Naturmaterial strahlt Wärme, Gemütlichkeit und Natürlichkeit aus. Je nach Holzvariante kann es edel oder urig wirken. Oft wird die Rückwand zum Beispiel auf den Holzboden angepasst. Holz hat jedoch die Einschränkung, dass es nicht so gut zu säubern ist und wiederkehrend gepflegt werden muss.

Ausgereifter sind da schon Kunststoffe oder Mineralstoffe, die Holz nachbilden und die Vorteile diverser Materialien zusammenführen. Derartige Mineralstoffe ermöglichen es ebenfalls, dass die Nischenrückwand sich optisch übergangslos an die Arbeitsplatte anschließt, was unvergleichlich harmonisch wirkt. Paneelen, die auf Schienen angebracht werden, haben zwar Fugen, sind dafür aber sehr variabel und erlauben zum Beispiel den Einbau von Funktionselementen wie Haken und Leisten für Küchengimmicks, Gewürzregalen und Halterungen für Küchenpapier, Frischhaltefolie und ähnliches.

Kontakt

Datenschutz